Tag 5: Blynk

Eine erste Verbindung vom Board zum Internet haben Sie gestern bereits hergestellt. In den nächsten Tagen soll diese Verbindung nun auch effektiv genutzt werden. Dabei beschäftigen wir uns mit der Online-Plattform Blynk, über die kurze Kommandos, Messdaten oder Nachrichten zwischen den NanoESP-Board und Ihrem Smartphone ausgetauscht werden können.

Kommunikationswege mit Blynk

Kommunikationswege mit Blynk

Blynk ermöglicht die einfache Ansteuerung von verschiedenen IoT-Boards, wie z.B. dem Rapsberry Pi oder unserem NanoESP, über eine App. Die grafische Oberfläche kann man sich völlig selbständig zusammenstellen, und auch die Programmierung ist denkbar einfach. Als wäre dies noch nicht genug, lässt sich die Steuerung des Boards auch noch von überall auf der Welt vornehmen. Ganz im Sinne des Internet of Things also.

Für Ihren ersten Versuch benötigen Sie zunächst einmal die LED, die sich hinter dem heutigen Türchen befindet. Diese wollen wir heute über das Smartphone oder Tablet schalten. Zusammen mit dem Widerstand von gestern können Sie nun folgende Schaltung auf dem Steckboard aufbauen. Achten Sie dabei auf die richtige Polung der LED (kurzes Beinchen an GND).

Die LED wird an Pin D9 angeschlossen

Die LED wird an Pin D9 angeschlossen

Im nächsten Schritt müssen Sie nun die Blynk-Library installieren. Die Quelle für die verwendete Library-Version finden Sie hier:

https://github.com/blynkkk/blynk-library/releases/tag/v0.3.4

Es handelt sich um die Version 0.3.4. Das Einbinden dieser Library ist etwas komplizierter, denn in dem Zip-Ordner befinden sich gleich mehrere Library-Dateien. Das heißt Sie müssen diese manuell installieren. Dies ist aber nicht besonders schwierig. Öffnen Sie einfach Ihren Sketchdateien-Ordner. Wenn Sie nicht genau wissen, wo sich dieser befindet, schauen Sie unter Datei->Voreinstellungen nach.

In dem Sketchordner befindet sich ein Ordner mit dem Namen libraries. In diesen Ordner müssen Sie die in der Zip-Datei enthaltenden Ordner hinein kopieren. Dies sind im Grunde die Schritte, die die Arduino IDE am Tag 2 beim Installieren der NanoESP-Library automatisch gemacht hat. Deswegen finden Sie in dem libraries Ordner auch einen Unterordnet mit dem Namen NanoESP.

Nun ist Blink in Ihrer Arduino IDE integriert, allerdings haben Sie noch nicht die passende App auf dem Smartphone. Um das zu ändern laden Sie die App je nach Betriebssystem aus Ihrem App-Store herunter oder gehen Sie auf www.blynk.cc und folgen dort dem Link.

Öffnen Sie nun die App. Sie werden mit den beiden Optionen „Login“ und „Create New Account“ begrüßt. Erstellen Sie einen neuen Account. Dazu sind nicht mehr als die Angabe einer E-Mail Adresse und eines Passworts notwendig.  Anschließend können Sie sich einloggen.

Um die Oberfläche des heutigen Tages auf Ihr Smartphone zu bekommen gibt es in der App eine besonders praktische Funktion. Klicken Sie dazu auf das Symbol oben rechts, das sich zwischen dem Plus und dem i Befindet. Es öffnet sich ein QR-Code Scanner, denn Sie einfach auf das untere Bild halten müssen. Schon erscheint die Oberfläche auf Ihrem Gerät.

Der QR-Code zum heutigen Projekt

Der QR-Code zum heutigen Projekt

Als nächstes müssen Sie sich auf das sechseckige Symbol oben rechts klicken und sich den unter AUTH TOKEN stehenden Code abschreiben, oder, besonders praktisch, an Ihre E-Mail Adresse schicken lassen. Dieser Code gehört nämlich in das Arduino Programm.

Das heutige Arduino Programm muss nun zunächst wieder von Webseite heruntergeladen und in der Arduino IDE geöffnet werden. Anschließend müssen Sie, genau wie gestern, die WLAN-Daten oben im Programm hinter ssid und password eintragen. Zusätzlich müssen Sie heute aber auch den eben erwähnten Code hinter dem Stichwort token eintragen. Erst dann können Sie das Programm auf den NanoESP uploaden. Sie können nach dem Upload ein paar Meldungen im Seriellen Monitor verfolgen und so sicher gehen, dass der Verbindungsaufbau geklappt hat.

Nun wieder zurück zum Smartphone oder Tablet. Starten Sie Ihre Oberfläche mit dem Klick auf den Play-Button oben rechts. Sie können nun den Button in der Mitte Ihrer Oberfläche drücken, und immer wenn Sie den Button berühren, leuchtet die LED auf dem Steckboard. Sie können zum Test die Buttonart ändern, indem Sie das Programm mit Druck auf den Stop-Button beenden und den Button kurz anklicken. Dort stellen Sie die Button Art von Push auf Switch, und drücken in der Oberflächenansicht wieder Play. Nun genügt ein einfacher klick, um die LED dauerhaft leuchten zu lassen.

Die Oberfläche in der Blynk App mit QR-Code-Symbol oben rechts

Die Oberfläche in der Blynk App mit QR-Code-Symbol oben rechts

 

179 Kommentare

  1. Mario Fritzer

    Hallo,

    bei mir steht: C:\Users\User\Arduino\Projekt\Projekt.ino:13:36: fatal error: ESP8266_Shield_SoftSer.h: No such file or directory

    #include

    Wieso?
    Habe schon versucht verschiedene Blynk Libraries zu installieren.

    LG Mario

    1. Mario Fritzer

      sorry es wurde abgeschnitten, meinte natürlich:
      C:\Users\Mario\Documents\Arduino\Aquariumsteuerung7\Aquariumsteuerung7.ino:13:29: fatal error: ESP8266_SoftSer.h: No such file or directory

      #include

      ^

      compilation terminated.

      exit status 1
      Fehler beim Kompilieren für das Board Arduino Nano.

      1. Mario Fritzer

        Meine Güte……..

        Arduino: 1.6.13 (Windows 8.1), Board: „Arduino Nano, ATmega328“

        C:\Users\Mario\Documents\Arduino\Aquariumsteuerung7\Aquariumsteuerung7.ino:13:29: fatal error: ESP8266_SoftSer.h: No such file or directory

        #include

        ^

        compilation terminated.

        exit status 1
        Fehler beim Kompilieren für das Board Arduino Nano.

        Dieser Bericht wäre detaillierter, wenn die Option
        „Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung“
        in Datei -> Voreinstellungen aktiviert wäre.

        1. Jochen

          Hallo,
          das ist bei mir genauso: Sketches, die funktioniert haben, gehen plötzlich nicht mehr. Kann das an einem Update der Libraries liegen?
          Viele Grüße
          Jochen

          1. Jochen

            Ich habe bei Tag8 einen Hinweis gefunden:
            Es liegt wohl an der Version – ich hatte glaube ich mal ein Update der Bibliotheken gemacht weil die Entwicklungsumgebung das angefordert hatte. Mit der neuen BLYNK Bibliothek läuft es nicht. Man kann aber leider nicht mehr auf die 0.3.4. zurückstellen. Das geht nicht sauber. Man muss die Bibliotheken manuell aus dem libraries Ordner entfernen und dann die von FKAINKA angegebene Version neu einfügen. Nur „ersetzen“ reicht nicht.
            Jetzt scheint es zumindest für erste Testprogramme zu gehen.

  2. Theo

    Bei mir werden in Blynk weder Auth Tokens angezeigt noch per E-Mail versandt. Bin ich zu spät dran ?

    1. fk (Beitrag Autor)

      Vielleicht gibt es gerade Wartungsarbeiten auf dem Bkynk Server. Einfach später noch mal probieren

  3. Christian H.

    Hallo,

    wo sind die Arduino Create Sketche hin? Gestern konnte ich sie noch sehen, heute sind sie weg!!! :-((((

    Bitte stellen Sie die Sketche auf die eine oder andere Art wieder zur Verfügung!

    Viele Grüße,

    Christian,
    ein Nachzügler ;-)

    1. fk (Beitrag Autor)

      Hallo,
      Ich weiß nicht was bei Arduino create los ist aber alle Programme stehen auch hier zum Download bereit:
      http://iot.fkainka.de/tag-0-alle-programm-von-kalender-2016

  4. Jean

    One very important step is missing in last step instruction — starting app in smart phone. In the app prototype downloaded by scanning QR code, one must set PIN to D9. As I just noticed from app screenshot in mannual, but no description in text.

  5. Andre

    Nachdem es am Tag 5 im ersten Anlauf funktionierte, gerade als ich es vorführen wollte aber nicht mehr, habe ich zunächst auch gefrustet rumprobiert – sogar die Baudraten auf 9600 reduziert (über den AT Befehl), aber als das nicht wirklich half und es mal funktionierte und mal nicht, habe ich mich mal mit meiner Fritzbox auseinander gesetzt.

    Bei meiner 7490 (Fritz!OS: 06.69-42372 BETA) haben folgende Einstellungen für das WLAN geholfen:
    Erweiterte Ansicht angeschaltet
    5GHz-Band abgeschaltet
    unter WLAN/Funkkanal/Weitere Einstellungen:
    802.11b+g (kein n mehr)
    WLAN-Koexistenz abgeschaltet
    Live-TV-Optimierung abgeschaltet.

    Während vorher nur einer von 10 Versuchen funktionierte, laufen jetzt 10 von 10.

    Ob alles an Änderungen nötig war – keine Ahnung. Aber so läufts, und da alle PCs per LAN an der Box hängen, machts mir nichts, die Geschwindigkeit etwas zu reduzieren.

    Es ist also nicht auszuschließen, dass auch bei anderen das Problem an den WLAN-Einstellungen des Routers behoben werden kann.

  6. xEggi85x

    Ich habe das Problem das Ich in meiner Blynk App keine Energie mehr habe um Projekte zu starten.
    Man soll wohl sich auch direkt mit dem Blynk server verbinden können.
    Weiß jemand die IP und die Portnummer?

    Danke schonmal

    1. Marco

      Hi,
      ich denke nicht, dass man das Energie Problem auf diese Weise umgehen kann, wenn man mit dem Standard Blynk Server kommuniziert. Es gibt allerdings die Möglichkeit einen lokalen Blynk Server beispielsweise auf einem Raspberry aufzusetzen, bei dem man unbegrenzte Energie einstellen kann.

      Ansonsten bleibt nur Energie zu kaufen oder ein neues Konto mit neuer Mail Adresse zu erstellen.

      Gruß,
      Marco

  7. Regl

    Hallo hab eine Frage zur Blynk APP
    bei mir funktioniert der QR Scanner nicht, so muss ich die APP per Hand einstellen. Kann mir jemand sagen welchen PIN
    ich in der APP einstellen muss um D9 am Board zu schalten?

  8. Sil

    Kann mir einer verraten warum man alle Librarys einzeln installieren soll wenn man die Zip datei eingebuten hat hat man doch eh schon alle oder nicht?

  9. Markus

    Hallo,

    bei mir gibt das board regelmäßige Pings ab. Die Blynk app sagt aber dass der Nano offline ist. Der Token wurde auch mehrfach kontrolliert.
    Woran kann es noch liegen, dass die LED aus bleibt uns ich sie nicht schalten kann?

    1. Markus

      ha, neuen Token und schon läufts!

  10. Markus

    Hallo,

    bei mir sagt der serielle Monitor alles gut und gibt auch immer wieder einen Ping aus. Die Blynk-App sagt aber dass der Nano offlinie ist. Ich kann ihn auch nicht Schalten. die LED bleibt aus.

  11. Klaus

    Hallo,

    hänge noch an Tag 5 fest. Sobald ich die neue Software inclusive Token auflade fliegt kriege ich kein Signal mehr von meinem NanoESP. (WLAN-Verbindung wird nicht angezeigt). Bisher hat für mich leider der Kalender dieselbe Lernwirkung wie ein Seance-Spiel. Man tippt rum, manchmal geht es und meistens weis man nicht warum es nicht funktioniert. Wie kann ich dafür sorgen, dass ich durch das hochladen eines neuen Programmes nicht aus den alten rausgeschmissen werde?

    1. Ferdinand

      Hallo,

      nachdem ich bei Tag 4 erst mal frustriert aufgegeben hatte, da die WLAN-Verbindung nicht zuverlässig aufgebaut wurde, habe ich mir nun Tag 5 vorgenommen.

      Da die Blynk-App-GUI wohl bei einem der letzten Updates geändert wurde, musste ich den AUTH TOKEN erst mal suchen, aber danach habe ich das Experiment von Tag 5 zum Laufen gebracht.

      Jedoch ist die WLAN-Verbindung nicht stabil. Damit es überhaupt irgendwie funktioniert, muss bei mir der WLAN-Chip erst mal heruntergekühlt werden. So macht es keinen Spaß.

      MfG,
      Ferdinand

      1. Jürgen

        Hallo Ferdinand,
        schön wäre es doch, wenn Du solchen DAUs wie mir auch mal verraten würdest, wo Du den AUTH TOKEN in Blinky gefunden hast. Ich suche nämlich auch schon eine ganze Weile und finde ihn nicht.
        Gruß
        Jürgen

        1. blaubaer

          Hallo Jürgen,

          geh auf das Sechseck und im Abschnitt Devices auf New device und dann auf New device; dann erscheint der Auth Token!

          Grüße, Michael

      2. Jürgen

        Hallo,
        für heute habe ich die Nase gestrichen voll. Es haben zwar schon einige Leute danach gefragt, aber ich konnte keine für mich plausieble Antwort finden. Worum geht’s?

        Arduino: 1.6.13 (Windows XP), Board: „Arduino Nano, ATmega328“

        C:\Programme\Arduino\arduino-builder -dump-prefs -logger=machine -hardware C:\Programme\Arduino\hardware -tools C:\Programme\Arduino\tools-builder -tools C:\Programme\Arduino\hardware\tools\avr -built-in-libraries C:\Programme\Arduino\libraries -libraries C:\Dokumente und Einstellungen\joschi\Eigene Dateien\libraries -fqbn=arduino:avr:nano:cpu=atmega328 -ide-version=10613 -build-path C:\DOKUME~1\joschi\LOKALE~1\Temp\arduino_build_523405 -warnings=none -prefs=build.warn_data_percentage=75 -prefs=runtime.tools.avrdude.path=C:\Programme\Arduino\hardware\tools\avr -prefs=runtime.tools.avr-gcc.path=C:\Programme\Arduino\hardware\tools\avr -verbose C:\Dokumente und Einstellungen\joschi\Eigene Dateien\Arduino\A16_P05_Blynk1_LED\A16_P05_Blynk1_LED.ino
        C:\Programme\Arduino\arduino-builder -compile -logger=machine -hardware C:\Programme\Arduino\hardware -tools C:\Programme\Arduino\tools-builder -tools C:\Programme\Arduino\hardware\tools\avr -built-in-libraries C:\Programme\Arduino\libraries -libraries C:\Dokumente und Einstellungen\joschi\Eigene Dateien\libraries -fqbn=arduino:avr:nano:cpu=atmega328 -ide-version=10613 -build-path C:\DOKUME~1\joschi\LOKALE~1\Temp\arduino_build_523405 -warnings=none -prefs=build.warn_data_percentage=75 -prefs=runtime.tools.avrdude.path=C:\Programme\Arduino\hardware\tools\avr -prefs=runtime.tools.avr-gcc.path=C:\Programme\Arduino\hardware\tools\avr -verbose C:\Dokumente und Einstellungen\joschi\Eigene Dateien\Arduino\A16_P05_Blynk1_LED\A16_P05_Blynk1_LED.ino
        Using board ’nano‘ from platform in folder: C:\Programme\Arduino\hardware\arduino\avr
        Using core ‚arduino‘ from platform in folder: C:\Programme\Arduino\hardware\arduino\avr
        Detecting libraries used…
        „C:\Programme\Arduino\hardware\tools\avr/bin/avr-g++“ -c -g -Os -w -std=gnu++11 -fpermissive -fno-exceptions -ffunction-sections -fdata-sections -fno-threadsafe-statics -flto -w -x c++ -E -CC -mmcu=atmega328p -DF_CPU=16000000L -DARDUINO=10613 -DARDUINO_AVR_NANO -DARDUINO_ARCH_AVR „-IC:\Programme\Arduino\hardware\arduino\avr\cores\arduino“ „-IC:\Programme\Arduino\hardware\arduino\avr\variants\eightanaloginputs“ „C:\DOKUME~1\joschi\LOKALE~1\Temp\arduino_build_523405\sketch\A16_P05_Blynk1_LED.ino.cpp“ -o „nul“
        „C:\Programme\Arduino\hardware\tools\avr/bin/avr-g++“ -c -g -Os -w -std=gnu++11 -fpermissive -fno-exceptions -ffunction-sections -fdata-sections -fno-threadsafe-statics -flto -w -x c++ -E -CC -mmcu=atmega328p -DF_CPU=16000000L -DARDUINO=10613 -DARDUINO_AVR_NANO -DARDUINO_ARCH_AVR „-IC:\Programme\Arduino\hardware\arduino\avr\cores\arduino“ „-IC:\Programme\Arduino\hardware\arduino\avr\variants\eightanaloginputs“ „C:\DOKUME~1\joschi\LOKALE~1\Temp\arduino_build_523405\sketch\A16_P05_Blynk1_LED.ino.cpp“ -o „C:\DOKUME~1\joschi\LOKALE~1\Temp\arduino_build_523405\preproc\ctags_target_for_gcc_minus_e.cpp“
        C:\Dokumente und Einstellungen\joschi\Eigene Dateien\Arduino\A16_P05_Blynk1_LED\A16_P05_Blynk1_LED.ino:12:29: fatal error: ESP8266_SoftSer.h: No such file or directory

        #include

        ^

        compilation terminated.

        exit status 1
        Fehler beim Kompilieren für das Board Arduino Nano.

        Ich habe extra mal die ausführliche Fehlermeldung genommen. Die angeblich nicht vorhandene Datei findet sich bei mir im Arbeitsverzeichnis unter C:\Dokumente und Einstellungen\joschi\Eigene Dateien\Arduino\libraries\BlynkESP8266_SoftSer also am Standard-Punkt. Wieso wird dich nicht gefunden?

        Geheimnisvoller Orient!

        Gruß
        Jürgen
        … stark gefrustet

        1. Jürgen

          Tag 5 läuft jetzt. Was war die Lösung? Ich habe noch einmal komplett von Anfang an begonnen, quasi mit Tag 0. Zuvor habe ich alles von der Platte geputzt, was drauf war. Und jetzt habe ich mir von Anfang an die Ordnerstruktur angesehen und etsprechend gepflegt. Ohne dem ist die Sache nicht nachvollziehbar. Bei mir passierte der Fehler in folgender Situation:
          „Das Einbinden der Library ist etwas komplizierter, … , wo er sich befindet, schauen Sie unter Datei > Voreinstellungen nach.“ Vermutlich habe ich hier versehentlich die Voreinstellungen geändert. Somit habe ich die Dateien und Verzeichnisse zwar in das library-Verzeichnis kopiert, dabei aber nicht bemerkt, dass es nicht mehr das richtige ist. Das in Voreinstellungen genannte oder eingestellte Verzeichnis ist das Arbeitsverzeichnis. Innerhalb dieses Verzeichnisses gibt es dann das Verzeichnis librarys.
          Um das zu verdeutlichen, hier mal meine Einstellungen: Unter Datei > Voreinstellungen ist eingetragen: „C:\Dokumente und Einstellungen\joschi\Eigene Dateien\Arduino“ Wechselt man in dieses Verzeichnis, dann findet man darin das Verzeichnis „C:\Dokumente und Einstellungen\joschi\Eigene Dateien\Arduino\librarys“ und hier hinein müssen die Blynk-Librarys.
          Ein schwerer Weg bis hierher.

          Gruß
          Jürgen

  12. Andreas

    Hallo,

    mein Arduino wollte sich zunächst auch nicht mit der Fritzbox verbinden.
    Nach Update der Blynk Bibliothek auf Version 0.4.1 (aktuelle) hat es aber funktioniert.
    Mit der neuen Bib sind zwei Änderungen im Code nötig:
    #include statt #include

    Danach muss man noch die Definition der vom wifi ändern zu:
    ESP8266 wifi(&EspSerial); statt ESP8266 wifi(EspSerial);

    Mein Setup:
    – Gastzugang in der Fritzbox einrichten, Kennwort mit Alpha-Numerischen Zeichen
    – Blynk Lib Version 0.4.1

    1. Andreas

      die Foren-Software hat meine #include Zeilen verschluckt.

      Also: ESP8266_Lib.h einbinden, statt „ESP8266_SoftSer.h“

      1. Andreas

        eine Änderung hatte ich noch vergessen:
        „BlynkSimpleShieldEsp8266.h“ einbinden statt BlynkSimpleShieldEsp8266_SoftSer.h

        1. DirkM

          Danke Andreas. Mit der Blynk-Bibliothek 0.4.2 funktioniert es auch bei mir.
          Für alle die, die Probleme mit der FritzBox haben: Bei mir funktioniert es auch mit WPA2. Ihr könnt versuchen diese Zeile zusätzlich einzufügen:
          #define BLYNK_NO_INFO
          Außerdem verwendet Blynk wohl Port 8442. Wenn der Router einen Verbindungsaufbau vom NanoESP zum Blynk-Server über diesen Port nicht erlaubt (Fritzbox: Kindersicherung/Zugangsprofil), dann wird die LED nicht leuchten.

  13. geko

    bei mir kommt immer das der Arduino nicht im Netz ist

  14. The Olfer

    I dont have an android device, and it workes for me with NOX APP Player, an Android Emulator for Win10 pretty well!

    I also had to install both, the Blync Library and the Blync Source Code to prevent the compile error mentioned above.

  15. Timo

    Hallo bei mir kommt immer dieser Fehler. Schonmal vielen dank im vorraus:

    Arduino: 1.6.5 (Windows 8.1), Platine: „Arduino Nano, ATmega328“

    A16_P05_Blynk1_LED.ino:13:29: fatal error: ESP8266_SoftSer.h: No such file or directory
    compilation terminated.
    Fehler beim Kompilieren.

    Dieser Report hätte mehr Informationen mit
    „Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung“
    aktiviert in Datei > Einstellungen

  16. Gartenelektriker

    Hat ohne Probleme funktioniert. Wenn man auf den Knopf am Handy drückt schaltet die LED sofort.

    Dazu habe ich eine Frage: Funktioniert die Schaltung nur wenn sich das Handy selben Netz wie der NanoESP befindet? Aus dem obigen Bild („Kommunikationswege mit Blynk“) könnte man der Meinung sein, dass die LED über das Internet geschalten wird.

    1. fk (Beitrag Autor)

      Genau so ist es. Die LED wird über den Blynk-Server im Internet geschaltet. Die Geräte müssen also nicht im selben Netzwerk sein. Man kann die LED zuhause also auch z.b. von der Arbeit aus schalten.

  17. Hudde

    Sehr gut,

    es lief ohne Probleme :-) Auf zu Tag 6!

  18. bibikati

    Ach wie schön, was lange währt wird endlich gut-
    Nachdem ja das Handy als Hotspot fungiert konnte ich natürlich mit dem gelich Gerät nicht auch noch die App betreiben. (Wobei es etwas gedauert hat bis mir das klar wurde). Also suche nach dem Tablet. Oh sogar noch Saft auf dem Akku perfekt. Dann aht es aber ne ganze Zeit gedauert bis ich Arduino und Tab zusammen in Hotspot-Netzwerk bekommen habe,einer folg immer. Aber dann keine Fehlermeldung vom nicht im Netzwerkbefindlichen Arduino; mal gedrückt und oh siehe da es blinkt. Es blinkt wirklich, toll!
    Dieser Adventskalender stellt ganz schön den Softskill „hohe Frustrationsgrenze“ auf die Probe. Aber so ist der Erfolg dann, wenn er eintritt, doppelt so süß. Besser als ein Stück billige Schokolade in anderen Adventskalendern alle mal ;)

  19. midlane hafensänger

    BRAUCHE DRINGEND HILFE ich sitze sei 10 stunden am pc und probiere rum also bei mir steht im sieriellem monitor entweder WiFi not connected, failed to disabel echo oder wifi connected aber wenn wifi connected da steht steht trozdem in der app your arduino nano is not in network
    BITTE AUCH HILFE

    1. Tom Janssen

      Ich habe von meiner Fritzbox nach dem Laden des Pogramms auch im Com-Monitor die Meldung
      ��ݝ�*9�[�­g�C�������[0] Blynk v0.3.4
      [499] Connecting to FRITZ!Box 7490
      [1514] Failed to disable Echo

      bekommen.
      Trotzdem funktioniert der Button in Blynk auf dem Handy.
      Danach kam dann die Meldung:
      [10191] Ready (ping: 20ms)

    2. Enno Klatt

      Geh auf Deinen vorhandenen Router und finde Deine SSID heraus.
      Weiterhin finde Dein WLAN-Kennwort, steht auf der Rückseite des Routers falls Du es nicht geändert hast.
      Lass Dir den Token vom Projekt über E-Mail schicken und trage ihn in Deiner *.ino ein.
      Hochladen!
      Schau auf Deinem Router nach, ob der NanoESP eine IP gezogen hat!

    3. bibikati

      Hallo midlane, bei mir hat es zum Glück keine 10 Stunden gedauert, aber das Problem hatte ich mit dem Hotspot auch. Ich habe immer wieder den Arduino vom Netz genommen, im seriellen Monitor geguckt ob er da ist. Im Wechsel mit beim Tab WLAN dekativiert/entfernt und APP zu und aus dem Hintergrund löschen. Irgendann ging es dann. Aber das hast du sicher auch schon beliebig häufig ausprobiert.

  20. BitNibbler

    (Mix WPA/WPA2;-))

  21. BitNibbler

    Nach einigen Hin-&Her läuft es nun bei mir. OK, ich hänge ein paar Tage nach;-))

    Folgende „Fallen“ sind mir aufgefallen: Weis nicht, ob das nur für die Fritzbox oder nur bei mir gilt:
    • Gastzugang funktioniert NICHT, „Normalzugang“ ja!
    • WPA2 oder der Mix WPA/WPA funktionieren nicht, nur WPA alleine funktioniert.

  22. JayKay135

    Bei mir kommt nur dir Meldung in der App: Your Arduino Nano is not in network

  23. Korbinian

    Internet steht aber bei mir ist ein Fehler beim Kompilieren wenn ich es auf das Arduino hochladen will.
    Bitte um Hilfe

    1. Akiva

      Bitte genauen Fehler nennen –> in der IDE kann man die Fehlermeldung kopieren

      1. Korbinian

        Arduino: 1.6.13 (Windows 10), Board: „Arduino Nano, ATmega328“

        C:\Users\Korbinian\Documents\Arduino\A16_P04_WiFiConnect\A16_P05_Blynk1_LED.ino:12:29: fatal error: ESP8266_SoftSer.h: No such file or directory

        #include

        ^

        compilation terminated.

        exit status 1
        Fehler beim Kompilieren für das Board Arduino Nano.

        Dieser Bericht wäre detaillierter, wenn die Option
        „Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung“
        in Datei -> Voreinstellungen aktiviert wäre.

        Bitte hilfe

      2. Korbinian

        Habs auch schon verglichen mit dem beispiel oben

    2. Timo

      Das gleiche habe ich auch

  24. Korbinian

    Internet steht aber bei mir ist ein Fehler beim Kompilieren wenn ich es auf das Arduino hochladen will.

  25. Proxycon

    Ist das normal, dass der WLAN Chip so extrem heiß wird? SChon nach wenigen Minuten…

    1. Proxycon

      Am Anfang klappt alles wunderbar aber bereits nach einer halben Minute ist das Signal stark verzögert und hängt sich kurze Zeit später auf, während sich das WLAN Modul sehr stark erhitzt… da stimmt das was nicht

  26. Enno Klatt

    Das im Adventskalender enthaltende Steckbrett ist von schlechter Qualität. Die Minus- und Plusleisten laden zu Wackelkontakten ein, während die inneren Kontakte fast nicht steckbar sind. Das NanoESP Board war nur mit größter Kraftanstrengung einzupressen.

    Also falls bei Euch was nicht geht, kontrolliert die Kontakte. Zwei Stunden habe ich nach dem Fehler gesucht und es war nur der fehlende Massekontakt.

  27. louis

    exit status 1
    Fehler beim Kompilieren für das Board Arduino Nano.
    Ungültige Bibliothek C:\Users\Lou\Documents\Arduino\libraries\A16_P05_Blynk1_LED in C:\Users\Lou\Documents\Arduino\libraries\A16_P05_Blynk1_LED gefunden

    die fehlermaldung kommt immer wieder und internet verbindet sich seit neuer library auch nicht mehr der kalender treibt mich in den wahnsinn

  28. m0ep

    Hat alles wunderbar geklappt. Schon lustig zu erleben, wie man als 30jähriger sich noch über das Ein- und Ausschalten einer LED und das Drücken eines Schalter sooooo freuen kann :D

    Bisher seeeehr unterhaltsam, mal gucken was noch kommt. Will nicht spicken und mich lieber überraschen lassen.

    Dann noch auf eine schöne, nerdige Weihnachtszeit \o/

  29. tipolti

    Hi everyone,

    I’m a french guy who was lucky to get this Advenskalender this year. But today I’m totally stuck on this experiment :(

    I’ve followed all the instructions, the firmware is flashed correctly and everything seems to be ok, the serial monitor don’t shows any problem (only some „Login time out“ sometimes).
    But when I use the App nothing happen at all even if the serial monitor says : „Ready (ping: 20ms)“. On the App I often get some „Your Arduino Nano is not in network“ or „The Arduino Nano was disconnected“.

    I’ve tried to re-install everything, checked that the board and the LED were functional, but I still can’t get it working. And I’m pretty bad at reading German…

    So if anyone had the same problem and figured it out, a hint from him/her (in english) would be soooo great!

    Thanks for reading this and Frohen Nikolaustag !

    1. m0ep

      I had the message „Your Arduino Nano is not in network“ only today, when I realized that the Blynk QR-Code from today generates a new Authtoken. May be you should check if you use the authtoken from today and not from yesterday.

      I hope this helps :)

      1. tipolti

        Hi m0ep, thanks for your response,

        I’ve checked every time if the Authtoken was the right one. But „Your Arduino Nano is not in network“ messages appears from time to time and I don’t know why and when I touch the button nothing happens.

        Thank you for your help anyway :)

        1. basti

          when I start the app, the same message appears. but that should not be a problem anyway, because now everything works.

          be sure to have the board correctly prepared! in my case, it is as shown in the picture from kinnie below – but I put the upper right red cable differently: instead of x20-b20, I use x20-c20.

          1. tipolti

            The board is prepared as kinnie. About your change on the red cable I found it strange, on a breadboard, b20 and c20 are connected, so it should have change nothing to put the cable on b20 or c20.

            Also i’ve tried an arduino blink (pure hardware, no Blynk) and the led was perfectly blinking. So I think it’s a software problem and may be from the wifi connexion. May be french routers are different and don’t allows the communication and block the port or just can’t handle the communication with the ESP as its configurated.

            I don’t know, but I’m starting to think of getting an ESP8266 to try it with an Arduino Uno… So frustrating to see you guys going further while being stuck here T_T

            But thanks for your help ! :)

          2. tipolti

            It finally works !

            The problem is my french router, I tried with my smartphone as hotspot and it works as a charm :)

            French routers must be a bit different from German ones. Maybe a stronger port protection.

  30. Costa

    Hi Leute, bisher habe ich mit 10x kontrollieren immer die Lösung gefunden. Das Forum hat auch schon geholfen, aber heute komme ich nicht weiter.

    Ich hänge am mehrfach erwähnten Problem: „Failed to connect Wifi“

    Habe nochmal die alte Sketch WifiConnect geladen und die „Login-Daten“ 1:1 rüberkopiert. Da klappt das Verbinden mit dem W-LAN. Mit dem heutigen Proggy aber nicht. Hat jemand Idden, oder besser noch Lösungen?

    Gruß
    Costa

    1. Costa

      Hi nochmal. Hatte jetzt nach 5-10-maligem Reset endlich Erfolg. Das ist natürlich etwas nervig, wenn man keinen Fehler macht und es erst nach mehrfachem Reset läuft :-(

    2. Rigodon

      Habe auch lange probiert.
      Ein Reset meiner FritzBox brachte dann den Erfolg…
      Gruß an alle Bastler

    3. Jens

      Was mir gerade geholfen hat: den Reset-Taster auf der Platine drücken.

  31. Kinnie

    Also Leute, ich muss sagen Hut ab. Eine tolle Anleitung, es hat alles prima geklappt. Auch das Einschalten über LTE funktioniert erwartungsgemäß auf Anhieb.
    Ich füge hier noch ein Bild bei, damit Leute sich besser orientieren können.

    1. basti

      ich habe das so aufgebaut wie du. das programm lauft auch, alles richtig eingetragen…

      aber die led leuchtet nicht. es blinkt nur ganz kurz d5 auf, sobald ich in der app die eigentlich led anschalten will…

      wie kann ich prüfen, ob eines der bauteile kaputt ist?

      1. basti

        nachdem ich nun im unterschied zum bild von kinnie das obere kabel von x20-b20 auf x20-c20 gesetzt habe, ansonsten ist alles genauso geknüpft, funktioniert es endlich!

  32. Rene

    ��ݝ�*9�[�­g�C��w���[0] Blynk v0.3.4
    [499] Connecting to Exxxxxxxxx
    [1514] Failed to disable Echo
    [10605] Ready (ping: 61ms).

    Bei mir kommt auch immer „Failed to disable Echo“, gibs dafür schon ne lösung?

    1. Michael

      Ist bei mir leider auch so – aber die LED leuchtet immerhin bei Druck auf den Blynk-Button:-).

      Allerdings scheint Blync mit Leerzeichen in der SSID Probleme zu haben, denn mit der FritzBox Standard SSID (mit Leerzeichen) kam das Ready nicht, obwohl das mit dem Code von Tag 4 ging.

      Fände es auch super, wenn es hier etwas mehr Infos gäbe, was man denn da tut und wie der Code funktioniert (bzw. funktionieren sollte;-), denn bisher hält sich der Lerneffekt in Grenzen.

  33. jay

    Leider geht es bei mir nicht Tag 1-4 waren kein Problem.
    Heute Failed to disable MuX?
    Habe beide Vorschläge hier ausprobiert ohne erfolg.
    Hat jemand einen Tipp?

    [0] Blynk v0.3.4
    [499] Connecting to WLANxxxxx
    [3637] IP: +CIFSR:STAIP,“192.168.x.xxx“
    +CIFSR:STAMAC,“xxxxxxxxxx“

    OK
    [4662] Failed to disable MUX
    [4662] Connected to WiFi

  34. Ralf

    Hi, ich bin bisher sehr zufrieden. Hatte vorher schon einen Arduino und muss sagen, der NanoESP gefällt mir ebenso gut.
    Durch die Experimente mit Arduino kann ich mit Bauteilen ergänzen und hab heute gleich drei LED platziert.
    Blynk funktioniert super. Bin gespannt, wie es weitergeht.

  35. Nachtlicht

    Klasse!! Bei mir funktioniert es :)
    Frage an die TechAdvents-Gemeinde: Weiss jemand wo ich die Funktion „Blynk.begin(token, wifi, ssid, password)“ in der libray finde?

    Ich würde zu gern verstehen da da drin genau passiert.
    Ausserdem würde ich gern die LED 13 auf high setzen wenn die Blynk verbindung erfolgreich hergestellt wurde.
    Hat dazu jemand Ideen?? Gibt die Funktion Blynk.begin einen Status zurück?

    1. µC-Junkie

      Schau hier:
      in der Library arduino/libraries/blynk/BlynkSimpleShieldEsp8266_SoftSer.h
      bei mir in Zeile 159
      void begin(const char* auth,

      ESP8266& esp8266,

      const char* ssid,

      const char* pass,

      const char* domain = BLYNK_DEFAULT_DOMAIN,

      uint16_t port = BLYNK_DEFAULT_PORT)

      verweis steht im programm
      #include

    2. Kinnie

      Hi,

      in Blynk/Adapters findest du die header Datei: BlynkWiFiCommon.h

      hier ist der Methodenaufruf definiert.

  36. frwa

    bei mir funktioniert es auch nicht es wird entweder failed to disable Echo oder eine Fehlermeldung zur Wifi Verbindung. Auch das gestrige Programm war sehr frustrierend

  37. Lutze

    Ich bekomme bei mir immer die Meldung „Failed to disable Echo“ oder „Failed to connect WiFi“. Wenn ich aber auf meine fritzbox schaue, wird das NanoESP als im Heimnetz aktiv angezeigt (grüner Punkt/LED). Ein Zugriff via Smartphone ist aber nicht möglich.
    Gestern die Verbindung hat funktioniert, wenn auch nicht auf Anhieb. Ich hatte irgendwann die Lust verloren und als nach ca. 2h mich wieder dransetzte, war die Verbindung plötzlich da, ohne dass ich irgendwas geändert habe. Vielleicht passiert heute auch wieder so ein Wunder?

    1. Lutze

      Und siehe da, auch heute der selbe Effekt. Ca. eine Stunde Pause und der NanoESP war auf einmal im Netz und auch im Internet – die LED-Ansteuerung funktioniert. (Ich habe lediglich den Serial Monitor nochmal neu gestartet. Kurz vorher kam noch eine Fehlermeldung vom Tablet, dass das NanoESP nicht mit dem Internet verbunden sei – o.ä.)
      Vielleicht ein gewollter Effekt, um das Ganze spannend zu machen? ;-)

  38. nProg

    Nach etwas Hin- und her klappts doch :)

    Warum wird eine veraltete Version von Blynk benutzt und nicht die aktuelle? Dies finde ich sehr schade, da der jetzige Code bei einem Update auf die aktuelle Version nicht mehr funktioniert.

    Warum muss man in der Blynk-App als Hardwaremodell den Arduino Nano und nicht ESP8266 wählen?

  39. basti

    hallo,

    also die neu verbaute led leuchtet nicht.

    werden eigentlich nur der widerstand vom 5.12. und die led vom 4.12. benötigt oder auch der andere kram, der dort auf dem bild ist?

    im com wird folgendes dargestellt:
    [0] Blynk v0.3.4
    [499] Connecting to xxxx
    [3638] IP: +CIFSR:STAIP,“192.168.1.211″
    +CIFSR:STAMAC,“18:fe:34:cf:5d:03″

    OK
    [3667] Connected to WiFi
    [10229] Ready (ping: 19ms).

    muss da mehr stehen?

    die frage ist nun wirklich, wo die fehlerquelle ist? led kaputt? widerstand kaputt? nicht richtig ins board gesteckt?

    1. basti

      kann man eigentlich frühere kommentare bearbeiten oder löschen?

    2. Tobias

      Hallo basti,

      die Gnd- Brücke und die Brück vor dem Widerstand braucht du.

    3. Lars

      Hallo,

      die Ausgabe sieht gut aus. Der andere Kram sind die Leitungen. Die sind wichtig, sonst fließt kein Strom.

    4. Patrick

      Hallo,
      bei mir sieht das ähnlich aus:

      [0] Blynk v0.3.4
      [499] Connecting to XXX
      [5634] IP: +CIFSR:STAIP,“192.168.0.22″
      +CIFSR:STAMAC,“18:fe:34:cf:be:2f“

      OK
      [5662] Connected to WiFi
      [11338] Ready (ping: 23ms).

      Das Board scheint auch die SIgnale zu empfangen. Bei jedem Tippen in der App leuchtet die D5 auf dem Board kurz gelb auf. Aber die gewollte LED leuchtet nicht. Habe die Steckbauteile 3x geprüft.
      Kein Erfolg

    5. rudolf32328

      Hallo,

      hast du dein Token eingetragen? Das ist die Verbindung von deinen Handy zu dem Webserver der dann zu deinen Roter sich Verbindet ist die Blaue Schrift mit x Zeichen wie z.B. 99e587fa55dde4578….. zimlich lange.
      Den von der anderen Seite fuktioniert ja alles du bekommst eine IP Adresse du siehst deine Mac, und Pingst zu Google (19ms) alles ist OK,
      also schaue ob du deine Tocken vom Handy im Sketch Eingetragen hast.
      Grüße rudolf32328

      1. basti

        Vielen Dank für die vielen Antworten.

        Bei mir ist es wie bei Patrick beschrieben. Aber die zwei Steckverbindungen auf dem Bild von Kinnie muss ich noch nachholen… Vielleicht klappt es ja dann.

        Den Token habe ich zwei mal geprüft – im Programm steht der gleiche wie in der App. Nur hat das Token an die Email senden nicht geklappt…

        Gruß, Basti

  40. µC-Junkie

    Gestern kam die Frage nach der Verwendung von statischen manuell vergebenen IP-Adressen auf. Da konnte mit AT-Befehlen das Problem gelöst werden. Im heutigen Sketch habe das Problem auf eine andere Weise lösen können.

    –schnipp–

    void setup()
    {
    // Set console baud rate
    Serial.begin(19200);
    EspSerial.begin(19200);

    Serial.println(wifi.setDHCP(1,0,2));
    Serial.println(wifi.setStationIp(„192.168.179.35″,“192.168.179.1″,“255.255.255.0“,2));

    Blynk.begin(token, wifi, ssid, password);
    }

    –schnapp–

    … wenn es jemand benötigt
    ansonsten funktioniert es soweit ganz gut.

  41. Markow

    Wie bisher jeden Tag: Alles super und es funktioniert!

  42. GurgelPlay

    Habe alles gemacht wie beschrieben und alles (auch die Verbindungen) noch einmal geprüft, Fehlermeldungen bekomme ich auch keine, doch die LED bleibt aus. :(

    1. Alan_the_H4cK3R

      Gehe am besten nochmal sicher, dass die LED-Beine richtig herum sind, passiert mir oft… Aber /!\ACHTUNG/!\: Manche LEDs konnen bei belastung und falscher Polung kaputt gehen, also immer sicher gehen, dass Widerstande richtig platziert sind und LEDs richtig gepolt.

      Hoffe ich kann dir bei deinem Problem helfen,

      MfG
      Alan

      1. GurgelPlay

        Vielen dank, habe es nochmal überprüft und werde mir die Tage ne neue LED besorgen um zu gucken obs damit geht.
        Habe aber mittlerweile die Vermutung, es liegt bei mir auch an einer explosiven Mischung aus FritzBox, Gastzugang und Blynk.

        Werde Rückmeldung geben sobald ich das Problem gefixt habe.

        ~ GurgelPlay

  43. Michael

    mh Mist… bis jetzt hat immer alles aus dem Adventskalender funktioniert, aber heute geht es nicht. Nachdem ich die Library gespeichert hatte konnte ich das Programm wenigsten auf den Nano hochladen, aber im Serielfenster tut sich nichts, auch leuchten nur 2 LEDs eine blaue D2 und die rote D6 aber es gibt KEIN zusätzliches Netzwerk. Wie soll ich erkennen ob alles funktioniert, die LED geht jedenfalls nicht an/aus egal was ich einstelle :-( hat jemand ein Idee? Hin und wieder blinkt mal LED D5 auf??

    1. GurgelPlay

      Habe zu fast 100% das gleiche nur mein Serieller Monitor spuckt das aus:

      [0] Blynk v0.3.4
      [499] Connecting to XXXXXXXXXXX
      [5635] IP: +CIFSR:STAIP,“xxx.xxx.xxx.xx“
      +CIFSR:STAMAC,“xx:xx:xx:xx:xx:xx“

      OK
      [5665] Connected to WiFi
      [0] Blynk v0.3.4
      [499] Connecting to XXXXXXXXXXX
      [3636] IP: +CIFSR:STAIP,“xxx.xxx.xxx.xx“
      +CIFSR:STAMAC,“xx:xx:xx:xx:xx:xx“

      OK
      [3665] Connected to WiFi

    2. Heiko

      Hallo Michael so ähnlich war es bei mir auch, ich hatte keine Verbindung zum Router. Gestern hab ich für mich raus gefunden das wenn ich ein neues Programm auf das Board lade, muss ich beim ersten hochfahren den Weg zum W-LAN Router verkürzen, danach geht es auch über ein längeren Weg (Programmiere im Arbeitszimmer Router steht im Wohnzimmer)

    3. Michael

      Ich antworte mir mal selber :-)
      Keine Ahnung was ich jetzt anders gemacht habe. Ich habe alles noch mal neu geladen und alle Werte ssid, password und token neu eingetagen und jetzt gehts. juhu. Bin schwer begeistert :-D
      Hab mal gleich das ganze um eine Gelbe und Grüne LED aus dem „kleinen Conrad Adventskalender“ vom letzten Jahr erweitern. Funzt 1a.

  44. Detlef Redante

    Blynk meldet, dass mein NanoESP not in Network ist.
    Was kann ich tun?

    Das Ganze fühlt sich mehr und mehr wie Zeitverschwendung an!

    1. Max

      Der NanoESP muss im selben Netzwerk wie das Handy sein. Gäste Wlan funktioniert nicht.

      1. eve

        bei mir läufts auch mit Smartphone über Heimnetz und NanoESP über den Gastzugang. Hier geht’s bei mir aber auch nur mit der WPA Verschlüsselung im Gastzugang. vlt liegts an der fritzbox?

        1. Lars

          Ich habe auch eine Fritzbox, und es hat nicht über den Gastzugang funktioniert.
          Im „normalen“ WLAN klappt es jetzt :-)

          1. Uwe

            habe das gleiche Problem mit der Fritz-Box. Erst konnte ich gar nicht mit dem mobilephon Blynk über Gastnetzwerk aufrufen. Durch deaktivieren von
            – Internetanwendungen beschränken: Nur Surfen und Mailen erlaubt
            – Die mit dem Gastzugang verbundenen WLAN-Geräte dürfen untereinander kommunizieren
            konnte ich nun Blynk im Handy aufrufen. Aber bei starten der Blynk-Appp erfolgt die Fehlermeldung:
            – Your Arduino is not in network –
            Obwohl beide im Gast-Wlan-Netz aktiv sind.

            Langsam finde ich das Projekt 5. Tag nervend….

            Ich habe schon den Widerstand, Schalter und LED entfernt und messe einfach die Spannung an D9. Aber es tut sich nichts …0 V

        2. Detlef Redante

          super. Vielen Dank. Das wars.

        3. Steve

          Falls eine Zustimmung beim Gastzugang erforderlich ist, dann diese deaktivieren. Dann klappts auch ;)

      2. basti

        ich glaube das muss es nicht. mein smartphone ist im mobilen netz, das board im heimnetz – und es funktioniert trotzdem. es wird auch bei mir diese fehlermeldung angezeigt, scheint aber kein problem zu sein…

    2. Marco

      Falls sich das Problem immer noch nicht erledigt hat oder noch jemand auf dieses Problem stößt:

      Prüfen, ob UPnP im Router deaktiviert ist. Bei mir wurde das Gerät deshalb nicht gefunden. Also einfach UPnP Funktion aktivieren, das hilft hoffentlich.

  45. Max

    So, läuft. Kann mich aber immer noch nur mit der Fritzbox verbinden wenn ich auf WPA von WPA2 umschalte… Hat da jemand noch eine Idee?

  46. SnowWhite

    Gehört denn das kurze Bein der LED dann auf X1 oder A1 des Steckbrettes? Außerdem: (blöde Frage, aber bevor ich hier was falsch mache…) muss ich den Draht in kleine Stücke schneiden um die Schaltung nachzubauen?

    1. Flo

      Eine andere Möglichkeit als den Draht zu schneiden gibt es wohl kaum ;)

    2. enroC

      Das kurze Bein gehört in X1…

    3. Michael

      Ich habe das garnicht mit den Drähten gemacht sondern gleich den Widerstand von B1 auf den Port D9 gesteckt, sieht zwar nicht so schön aus, aber es wird ja sowieso jeden Tag wieder zerlegt.

  47. Sven

    Hat soweit alles funktioniert obwohl es etwas frickelig war die duennen Draehtchen in das Breadboard zu stecken. Die Spitzzange hat gute Dienste geleistet.

    Hat jemand eine Loesung fuer den Arduino_create_agend unter macos Sierra gefunden? Bei mir tuts der immer noch nicht. Der Umweg ueber copy & paste in die lokale Arduino app funktioniert zwar aber frueher oder spaeter moechte ich schon code aus dem Web in mein Board laden koennen…

    Mit besten Grüßen,
    Sven

  48. Oliver

    Hallo,
    ist ja alles toll, doch was ist mit Datenschutz?
    ich vertraue doch keinem Dritten an wann und wo
    ich was ein oder ausschalte…
    Sorry, das finde ich nicht gut und eine
    Sicherheitslücke in meinem Netz, so kommt nicht in
    frage.
    Cu Oliver

    1. bm

      Äh, das ist der ganze Sinn hinter IoT …

    2. Kinnie

      Oli, ist doch kein Ding und schönen Gruß an die Mutti!

    3. Jorge

      Vielleicht kannst Du ja auch einen lokalen Blynk-Server aufsetzen, der innerhalb Deines Netzes läuft – siehe http://docs.blynk.cc/#blynk-server

    4. Herib

      Die Problematik sehe ich ähnlich.
      Für dieses Kalenderspiel ist es vielleicht noch nicht kritisch.
      Spiellösung: Installiere auf einem evtl. vorhandenem Raspberry Pi Deinen eigenen Blynk-Server. Ist auf er blynkkk-Github-Seite gut beschrieben und in Minuten erledigt. Schon bleiben die ganzen Spieldaten im eigenen Netz. Im Arduino-Sketch muss nun aber auch diese Server angegeben werden: Blynk.begin(auth, SSID, pass, „your_host“);
      Für den Echteinsatz muss man sich dann genau überlegen, ob es das wirklich Wert ist.

      Just my 2cents
      Herib

  49. peter

    Hier wird die lib nicht gefunden. Alle Ordner aus dem zip in den libraries-Ordner kopiert, dennoch diese Meldung:

    fatal error: BlynkSimpleShieldEsp8266_SoftSer.h: No such file or directory
    #include

    Welche lib oder welcher include wäre denn nun richtig?
    (Haben die Arduino IDE unter Linux laufen)

    1. peter

      habs nochmal unter Win10 getestet, da funktioniert es. Vorgehen identisch mit Linux. Was stimmt an den Libs nicht?

    2. Detlef Redante

      ich habe das gleiche Problem. Arduino IDE unter Windows.

      1. Detlef Redante

        ok mein Fehler, falsche Library runtergeladen und falsch eingebunden. Code läuft, LED geht nicht an. Blynk meldet, das Bord wäre nicht im Netzwerk :(

  50. Neuland

    Hallo,
    obwohl ich alle Eingaben im betreffenden Sketch mehrmals kontrolliert und erneut eingegeben habe, kommt die Fehlermeldung

    exit status 1
    Fehler beim Kompilieren für das Board Arduino Nano.
    Was kann ich tun?

    1. EricHier

      Ich habe leider das gleich Problem.
      Bei mir kommt immer wieder die Ausgabe:

      D:\Google Drive\Programmieren\Arduino\BlynkExample\BlynkExample.ino:13:46: fatal error: BlynkSimpleShieldEsp8266_SoftSer.h: No such file or directory

      #include

      ^

      compilation terminated.

      exit status 1
      Fehler beim Kompilieren für das Board Arduino Nano.

      Ich hoffe, dass jemand mir helfen kann…

      1. Akiva

        Gleicher Fehler hier…

        1. Akiva

          Vorgehen, das mir geholfen hat:

          Von „https://github.com/blynkkk/blynk-library/releases/tag/v0.3.4“ nicht nur die erste .zip-Datei laden und einbinden sondern auch die zweite…wobei ich erst dachte, dass es das gleiche sei.

          1. Akiva

            Auch wenn man die Arduino IDE 1.6.6 (nicht aktuellste Version) und aber die aktuellste Software für die jeweiligen Boards hat, kann es zu Problemen beim kompilieren kommen (IDE-Bug). In diesem Fall muss entweder die IDE aktualisiert oder eine frühere Version der Board-Treiber installiert werden.

  51. Möne

    Ich habe SSID Passwort und toke korrekt eingegeben und sonst nichts am Programm verändert. Es kam dann aber die Fehlermeldung: Fehler beim Kompilieren für das Boar Arduio Nano.

    Weiß jemand, was ich falsch gemacht habe?

    1. Möne

      Sorry, ich habe sehr schnell geschrieben.

      1. David

        hast du die libery korrekt eingebunden?

        1. Möne

          Ja hab ich. Die Pfade stimmen auch es gibt aber diesen Fehler:

          fatal error: ESP8266_SoftSer.h: No such file or directory

  52. Sebastian

    Weiß jemand ob man das NanoESP Bauteil für Fritzing irgendwo downloaden kann?
    Ich kann leider nichts finden.

    1. htaz

      ja suchmaschiene pretzelboard eingebenund fritzing dann wirst du fündig – Fritzing_Part_NanoESP

      1. Sebastian

        danke habs gefunden…

  53. VincentQuaid

    Es funktioniert bisher alles einwandfrei…

  54. Julian

    Ich fände es schön, wenn der Autor auch erklären würde, wie die Erstellung der hinter dem QR-Code steckende Oberfläche vonstatten geht. Denn so ist das ja irgendwie nur die halbe Miete. Man kann mit dem Wissen zwar genau das Beispiel nachbasteln, aber nicht direkt für eigene Anwendungen adaptieren.
    Also ein bisschen mehr Text zu jedem Experiment würde nicht schaden, und wohl auch niemanden überfordern…

    1. htaz

      ja fänd ich auch besser zumindest den code etwas erklären, so muss ich auch wieder Tante google fragen ;-(

    2. Heiko

      Ja so gehts mir auch! Mehr Hintergrundwissen für Anfänger bitte! So fühlt man sich wie ein einfacher Kopierer von A nach B und mehr Praktische Experiemente, man musste 3 Tage den Kalender auf machen um eine LED zu betreiben. (Draht/ Vorwiderstand und LED)

  55. Tech_Nick

    Bei mir funktioniert es zwar im großen und ganzen aber zwischendurch kam deie meldung buffer overflow im seriellen monitor… welche bedeutung hat das? überings konnte ich zu der zeit die led nicht vom smartphone steuern. aber vorher gings und später auch wieder

  56. lukas

    hey hier mal eine generelle frage:
    wir laden jetzt immer wieder verschiedene programme (nennt man das programme?) aus das nanoesp hoch, nicht wahr?
    bleiben die dann alle dort oder bleibt immer nur das letze hochgeladene?

    lukas

    1. VincentQuaid

      Wenn ich das richtig sehe immer nur das was kompiliert und hochgeladen wurde und ausgeführt wird…

  57. Fauli

    Hallo, nachdem ich das heutige Programm „A16_P05_Blynk1_LED“ auf mein Board hochgeladen habe, leuchten nur noch zwei LED’s auf dem Board. Ist das noraml? Ansonsten funktioniert alles bestens.

    1. David

      ja, ist normal

      1. Fauli

        Danke!

        1. Nachtlicht

          im serial monitor wird angezeigt wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde:

          ….
          [5667] Connected to WiFi
          [10885] Ready (ping: 12ms).

  58. ottoplev

    verstehe ich das richtig: ohne Smartphone geht gar nichts?

    1. Athanasie

      Doch, man braucht dann eben ein Emulator:

      http://windowsreport.com/best-android-emulators-windows-10/

      der Remix OS Player klingt ganz gut, auch weil er die neuste Android-Version nuzt.

      1. ottoplev

        Danke für den Tip. Aber wie verfahre ich dann weiter? Ich kann doch den QR-Code nicht scannen. Funktioniert das Ganze wirklich ohne ein Smartphone?

        1. Athanasie

          Sollte es. Den QR-Code kannst du mit diesem Link umgehen: http://tinyurl.com/hpo76l3 (Danke an FK). Im Emu mittels Browser öffnen und gut.

  59. lukas

    hallo,
    sagt mal ich habe ein lumia 535 und somit den microsoft store, der aber kein blynk enthält…

    kann ich das trotzdem runterladen? und wenn ja wie? oder brauche ich ein andriot/ios gerät oder gibt es sonst noch andere alternativen?

    lukas

    1. lukas

      gerade mal die rückseite des adventskalenders durchgelesen…
      hat sich dann ja erledigt :D

  60. Volker

    Mahlzeit, ich fände es ganz cool, wenn man hier ein bisschen auf die Programmierung eingehen würde und nicht alles einfach nur per strg+c und strg+v in die IDE jagt…

  61. TechMan88

    Bei mir hat’s nicht sofort funktioniert.

    bekam immer die Meldung:
    „Failed to disable MUX“
    „Connected to wifi“

    Hab dann die neue Version von Blynk installiert in der Hoffung, das Problem ist dann gelöst. Aber nach Umstellen im Programm auf die neue Bibliothek erhielt ich die gleiche Fehlermeldung.
    Damit es funktioniert musste ich zusätzlich folgende Änderungen im Programm vornehmen:

    void loop()
    {
    if (Blynk.connected()) {
    Blynk.run();
    digitalWrite(13, HIGH);
    }
    if (!Blynk.connected()){
    digitalWrite(13, LOW);
    delay(10);
    Blynk.connect();
    }
    }

    Dadurch wird manuell ein Connect aufgerufen. Und erst wenn das Board Verbunden ist, wird Blynk gestartet.

    1. APU007

      Habe den selben fehler:
      [6665] Failed to disable MUX
      [6665] Connected to WiFi

      Hab deine änderung angewendet.
      Leider brachte das keinen erfolg. Google hilft bei der sache auch nicht weiter außer, das jemand sagte v0.92 wird nicht ünterstützt.

      „It’s not supported… you need at least version 1.0.0
      We’re planning to switch to another library to improve ESP8266 module operation, we hope it will be also more convenient.“

      1. APU007

        Alles gut …
        war meine unfähigkeit, lag an zu schlechtem Wlan.
        Und verkabelung war auch nicht gegeben, durchmessen hat geholfen.

  62. Bernd

    Warum ist die Verdrahtung anders als die von Tag 3? Das hätte man doch gleich richtig machen können. Oder spielt es keine Rolle?

    1. bernd

      wer wie ich keine Ahnung von bredboards hat kan sich damit in:
      https://www.youtube.com/watch?v=FbU02dZMRIs
      vertraut machen.
      Insbesondere wie die inneren leitungsbahnen laufen.
      So die beiden leitungen von Tag 3 können genausogut wie heute sein.

      1. Bernadette

        Danke, cooles Video! :)

  63. Ralph52

    Bei der Installation der App wird die Meldung iOS 8.0 oder höher erforderlich ausgegeben. Mein iOS ist aber nur 7.x
    Auf dem Adventskalender wird aber auch nur iOS 7.x erwartet.
    Was tun?
    Möchte mein iPhone4 nicht auf iOS 8 aufrpsten oder kann es sogar nicht.
    Gibt es eine ander Variante der App?

    1. Christoph

      Auch ich habe ein iPhone 4 mit iOS 7.
      Wo bitte finde ich die passende App????
      Christoph

  64. Athanasie

    Hey FK, ich fänds super, wenn du bei den Blynk-Objekten die Einstellungen als Bild mit anzeigen könntest. Mein tolles Nexus 5 weigert sich nämlich derzeit mir Zugriff auf die Cam zu geben, weswegen auch QR-Codes nicht lesbar sind.

    Den kleinen Button hier hab ich problemlos hinbekommen (Pin auf D9 und fertig), aber ich hab das Gefühl, das bleibt nicht so simpel.

    1. fk (Beitrag Autor)

      Hi, das könnte bei den folgenden Versuchen mit vielen Elementen etwas schwierig werden. Aber ich habe gerade herausgefunden, dass man das Projekt auch über einen direkten Link teilen kann. Das wäre dann eine alternative ohne Kamera.
      Kann es vllt sein, dass du der App in Android einfach keine Zugriffsrechte für die Kamera gegeben hast?

    2. fk (Beitrag Autor)

      Für den heutigen Versuch wäre der Link dann http://tinyurl.com/hpo76l3

      1. Athanasie

        Das hat leider nichts mit Zugriffsrechten zu tun…ist n Nexus 5 typisches Problem.

        Der Link funktioniert, wenn du den immer beifügst wär das super.

        Danke

        1. fk (Beitrag Autor)

          Hi,
          an den folgenden Tagen sollte sich der Link durch Klick auf das QR Bild direkt öffnen. An manchen tagen steht die URL auch zusätzlich unter dem Bild.

  65. Esunny

    Ich bekomme mit dem Code abwechselnd den Fehler „Failed to connect WiFi“ oder „Failed to disable Echo“. Eine Verbindung zum Blynk-Server will erst mal nicht zustande kommen.

    1. Lutze

      Bei mir ist es genauso. Allerdings kam bei mir nur 1mal die „Failed to disable Echo“ – Meldung, ansonsten immer „Failed to connect WiFi“.

  66. derDOC

    Bei mir klappt es nicht. Ich habe alles wie gezeigt aufs Board gesteckt, die Blynk-Libraries instaliert, Blynk installtiert und den Code per Copy/Paste in die IDE geholt. Netwerkname, Passwort und Token eingefügt und erhalte im Seriellen Monitor nur die Medlungen:

    ��ݝ�*9�[�­g�C�
    ��o���[0] Blynk v0.3.4
    [499] Connecting to XXXXXXXX
    [1514] Failed to disable Echo

    Die Blynk App sagt mir derweil Arduino Nano is offline :-(

    1. Bernd

      hast wahrscheinlich falsche Baudrate im monitor (muss 19200 sein, unten rechts).

    2. Philipp

      Hatte dieselbe Fehlermeldung – bis ich die Verdrahtung vom Tag 3 auf den Zieldraht von heute geändert habe.
      Jetzt bin ich connected und die LED kann angesteuert werden. Grande.

      [499] Connecting to xxx
      [1514] Failed to disable Echo

      [0] Blynk v0.3.4
      [499] Connecting to xxx
      [5630] IP: +CIFSR:STAIP,“192.168.1.120″
      +CIFSR:STAMAC,“18:fe:34:cf:ae:91″

      OK
      [5660] Connected to WiFi
      [10856] Ready (ping: 20ms).

      1. Lutze

        Was für eine Verdrahtung von Tag 3 hast du denn geändert? Das waren doch nur GND bzw. 5VDC+ – Brücken an den Rand. Die haben doch nichts mit der WLAN-Funktion zu tun, oder hab ich was übersehen?

  67. CaSky

    Hat alles bestens funktioniert *FREU*, auch wenn ich den Code jeweils per copy-paste in mein Arduino-Programm hole, da ich das mit dem Hochladen trotz Registrierung und Co nicht hinbekomme.

    Aber ne andere Frage: was bedeutet GND (Germany’s next Dummie ja wohl kaum ;-)), dort sollte das kurze Beinchen der LED-Lampe sein. Hab mein Nichtwissen durch Ausprobieren kompensiert. Aber vielleicht kann mir das ja jemand erklären, was damit gemeint ist.

    1. CaSky

      Ahhhh! GND ist einer der PINs *HEUREKA*

    2. Bea

      GND steht für „ground“. Das ist der geerdete Pol gegenüber dem 5V-Pol.

    3. MC

      GND = Ground = Masse

    4. Philipp

      GND ist die abkürzung für Ground sprich Erde oder auch Nullleiter :)

  68. derDOC

    Eine Sache habe ich jetzt noch nicht verstanden. Wenn ich den Code über „OPEN CODE“ öffne, öffnet er sich ja auf create arduino und nicht in meiner IDE. Kann ich diese zwei irgendwie synchonisieren? Copy/Paste erscheint mir auf Dauer doch irgendwie zu umständlich.

    1. SilentGuy

      Der Knopf neben dem „Open code“ ist zum downloaden. Das gibt dann ne zip Datei in der ist eine .ino Satei die mit der arduino IDE geöffnet werden kann. Ich habe mich nie bei create angemeldet :)

  69. SilentGuy

    Heute mal alle Teile aus dem Kalender mitgenommen zur Arbeit und hier gebastelt. Hat alles problemlos geklappt und ich konnte sogar ein paar Kollegen beeindrucken :-D

  70. Jonathan

    Super, funktioniert wie es soll ;-)

  71. dussel

    Du hast den Sketch „A16_P05_Blynk1_LED“ im libary Ordner – das ist definitiv nicht richtig.
    Der Sketch ist das Programm welches auf den Arduino geladen wird.

  72. dussel

    Hast Du die hier verlinkte Bibliotek benutzt? Damit hats bei mir funktioniert.

  73. xEggi85x

    Das funzt nicht.
    Im Programm steht

    Ungültige Bibliothek C:\Users\Denny\Documents\Arduino\libraries\A16_P05_Blynk1_LED in C:\Users\Denny\Documents\Arduino\libraries\A16_P05_Blynk1_LED gefunden

    Aber wenn Ich den Button auf dem Smartphone betätige leuchtet kurz die LED D5 auf.

    1. xEggi85x

      Alles wieder gut. Fehler in meiner Schaltung

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.