Kalender 2018 – mein Fazit

Foren Adventskalender 2018 Kalender 2018 – mein Fazit

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  iot-nutzer vor 1 Monat, 1 Woche.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2849

    jue
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    das war es dann wohl mit dem Kalender. Ich bin – um es vorsichtig auszudrücken – enttäuscht:
    – Bis heute ist der Quelltext für den NodeESP nicht frei zugänglich. Das ist vor allem für diejenigen sehr ärgerlich, die auch nach Weihnachten mit dem Board weitertüfteln wollen. Was hilft mir z. B. eine Deep-Sleep-Demo (Tag 10), wenn ich die Umsetzung auf dem NodeESP nicht nachverfolgen kann? In mir wächst der Verdacht, dass der Code nicht vorzeigbar ist.
    – Node-RED kannte ich nicht und fand es anfangs interessant. Auf Dauer wurde es aber langweilig und ich hätte mich lieber näher mit dem NodeESP befasst.
    – Die Beispiele sind zum Teil doch arg bemüht: wie realistisch ist es, einen Tastendruck auszuwerten, die Info "Taste gedrückt" um die Welt zum MQTT-Broker zu senden, der dann die Info "Licht an" zurücksendet (Tag 7)? Wer benutzt den einen Feuchte-Sensor und dazu einen NTC, um an einem Punkt Temperatur und Feuchte zu messen? Dafür gibt es schon länger Sensoren, die beides können. Sicher, das sind Beispiele zum Verständnis. Aber etwas mehr Realitätsnähe hätte nicht geschadet.
    – Der Materialeinsatz war wieder überschaubar, außerdem z. T. defekt und nicht richtig zugeordnet: Eine der beiden RGB-LEDs war bei mir defekt. Die IR-Sendediode war bei meinem Kalender vertauscht mit der RGB-LED am 24.12. Ich musste also im Begleitheft vorblättern und suchen, wann eine RGB-LED dran ist. Erster Treffer: 19.12. – in dem Fach war jedoch auch eine RGB-LED. Zweiter Treffer: 24.12. – dort war dann der IR-Sender für den 16.12. Dazu der Spar-Klassiker „Hinter der heutigen Tür befindet sich ein Widerstand, den wir aber erst morgen brauchen“. Am nächsten Tag ist dann eine LED drin…
    – Wirklich gut fand ich die Beispiele mit der IR-Fernbedienung.
    – Ich vermute mal, dass es treue Fans gibt, die den Kalender in jedem Jahr kaufen. Ich hatte 2016 schon einen (mit dem NanoESP) und hatte mehrere "Déjà-vus": wieder MQTT, wieder Cheerlights…

    Da stellt sich die Frage nach der Zielgruppe, die ja hier im Forum auch schon gestellt wurde:
    – Wer mal ins „IoT“ reinschnuppern möchte, der kann das mit dem Kalender tun. Nach Kalenderablauf kann er die Materialien nicht gut nutzen, da der Quellcode fehlt, Bauteile nicht genau bezeichnet sind usw.
    – Wer schon einen solchen Kalender hatte, der langweilt sich bei MQTT, Cheerlights usw. Nach Kalenderablauf kann er die Materialien nicht gut nutzen, da der Quellcode fehlt, Bauteile nicht genau bezeichnet sind usw.

    Wer sollte also einen solchen Kalender ein zweites Mal kaufen?

    Ich hoffe, dass die Fa. Conrad hier mitliest. Im Rahmen der Kundenbindung sollte sie das Konzept für den IoT-Adventskalender überdenken und die Qualitätskontrolle verbessern.

    Nun danke ich allen Beteiligten, gerade auch den freiwilligen Helfern im Forum.
    Ein frohes neues Jahr und viel Spaß mit dem IoT wünscht euch
    jue

    #2878

    iot-nutzer
    Teilnehmer

    Auch von mir ein Hallo zusammen.

    Ich hänge mich hier mit dran, statt ein neues Thema zu erstellen, weil ich mich den Ausführungen von jue anschließen möchte.

    Insbesondere vermisse ich noch immer eine Liste mit den genauen Bezeichnungen der einzelnen Bauteile. Solange ich nicht weiß, um welche Bauteile es sich handelt, ist eine Weiterverwendung in eigenen Projekten oder Erweiterungen schwierig bis unmöglich. Im jetzigen Zustand betrachte ich daher den Kalender im Wesentlichen als Elektroschrott. Der fehlende Quellcode trägt dazu ebenfalls bei.

    Falls also doch jemand eine Teileliste hat (oder sogar eine Sammlung mit den technischen Spezifikationen der Bauteile) wäre ich sehr an einer Kopie interessiert.

    Viele Grüße,
    D

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.