pirate

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 553)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Problem: Projekte mit Arduino Uno R3 und ESP8266 ESP-01 nachbasteln #789
    Jonathan
    Teilnehmer

    Noch eine Frage: Sind denn hier http://fkainka.de/wlan-modul-esp8266-und-arduino/

    keine Widerstände zur Spannungsteilung TX (Uno) –> RX (ESP8266) erforderlich?

    als Antwort auf: Zu Aufgabe von Tag 6: UDP Button Erweiterung #790
    Stefanie
    Mitglied

    Vielen Dank Raabinator,

    habe es aufbauend auf deiner Idee so gelöst:

    int led = 9;
    int schalter = 5;
    int buttonZuletzt = 0;
    int led_an = 0;
     
    void setup() {
      pinMode(led,OUTPUT);
      pinMode(schalter, INPUT_PULLUP);
      digitalWrite(schalter, HIGH);
    }
    
    void loop()
    {
      if((buttonZuletzt == 0) && (!digitalRead(schalter) == 1)) // ueberpruefe ob schalter gerade rising edge hat (betätigt wurde). 
      {
       if(led_an == 1) { led_an = 0; } // toggle led_an
       else { led_an = 1; }
      }
    
      buttonZuletzt = !digitalRead(schalter); // speichere alten schalterzustand
      digitalWrite(led,led_an); // setze led entsprechend
      delay(30);  // zum entprellen verzögern (einfache version)
    }
    als Antwort auf: Zu Aufgabe von Tag 6: UDP Button Erweiterung #791
    Raabinator
    Mitglied

    Hallo Stefanie,

    Du wolltest also die LED mit dem Taster bei Druck Ein-/Ausschalten. Hab ich wohl falsch verstanden.
    Eine Variable „toggeln“ geht auch einfacher: led_an = !led_an;
    Das späte Speichern des Schalterzustandes birgt die Gefahr, dass sich der Zustand gerade zwischen deiner Abfrage und dem Speichern ändert. Dann bekommst du einen Tastendruck nicht mit.
    Das delay() am Ende in der Hauptschleife verzögert das gesamte Programm. Solange es nichts anderes machen soll ist das OK.
    Besser ist es, sich nach der Tastenänderung die aktuelle Zeit zu merken (millis()) und vor erneuter Taster-Prüfung nachzusehen, ob bereits genug Zeit vergangen ist.

    Beispiel:

    unsigned long lastTime = 0L;  // merkt sich die Zeit der letzten Änderung
    int buttonZuletzt = 0;  // letzter Zustand des Tasters
    int led_an = 0;  // Zustand der LED
    #define VERZOEGERUNG 30L
    
    loop()
    {
      // ... Mein übriges Programm, das gerne nicht verzögert wäre ...
      if((millis() - lastTime) >= VERZOEGERUNG)  // Genügend Zeit seit der letzten Änderung vergangen?
      {
        // ... ja, Taste auf Änderung prüfen und reagieren
        int buttonJetzt = digitalRead(schalter);  // einmal merken, ist sicherer
        if(buttonJetzt != buttonZuletzt)
        {
          // Zustand geändert
          buttonZuletzt = buttonJetzt;  // neuen Zustand merken
          lastTime = millis();  // Zeit der Änderung merken
          // ... Reaktion auf die Änderung
          if(!buttonJetzt)
          {
            // Gedrückt!
            led_an = !led_an;  // toggeln
            digitalWrite(led,led_an); // setze led entsprechend
          }
        }
      }
      // ... noch mehr Programm, das gerne nicht verzögert wäre ...
    }
    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Jahren, 6 Monaten von Raabinator.
    als Antwort auf: Hardware #793
    fk
    Administrator

    Hi,

    da ich es gerade zeitlich nicht schaffe noch ein paar Informationen in einem Beitrag aufzuarbeiten hier mal ein Sammelsurium an Informationshäppchen.

    PDFs:
    Schaltplan Arduino Nano (Original Rev 3)
    Pinout Arduino Nano (von pighixxx.com)
    Datenblatt CH340G (USB-to-Serial Chip)
    Datenblatt ESP8266 (WLAN-Modul)
    AT-Firmware Informationen

    als Antwort auf: Treiber compilieren #795
    fk
    Administrator

    Hi,
    warum möchtest du den Treiber kompilieren? Ist der Treiber nicht schon zur Installation bereit?

    als Antwort auf: Hardware #796
    fk
    Administrator

    Hi,

    vielen ist es bereits aufgefallen, dass das Board nach kurzer zeit recht warm wird.

    Dies ist normal für diesen WLAN-Chip und wurde an mehreren Stellen schon in den Kommentaren diskutiert:

    Zitate:

    Hartmut – Dienstag, der 1. Dezember 2015 um 23:36
    „Bei meinem Board wird der 3.3V Spannungsregler zwischen ATMega und ESP8266 auf der Unterseite des Bords ziemlich heiß. Da fallen ja 5V-3.3V=1.7V * 100mA = 170mW ab. Auf dieser kleinen Fläche ist das schon eine gewisse (Wärme-)Energie. Ohne den Spannungsregler zu kennen, vermute ich aber doch, dass er für diese Belastung ohne weitere Kühlung ausgelegt ist. Auch der WLAN Chip nimmt laut Datenblatt im Schnitt 80mA bei 3.3V = 1/4W auf, die ja im wesentlichen in Wärme verwandelt werden. Wenn er dabei heiß wird, so ist das wohl auslegungsgemäß.“

    Zitat: BravoSierra – Montag, der 7. Dezember 2015 um 17:16
    „Servus
    Das habe ich aus dem Datenblatt:
    „Operating Temperature Range -40°~125°““

    Jan – Montag, der 7. Dezember 2015 um 19:35
    „Servus,

    ich hab das gleiche Problem der Chip wird ziemlich warm (48C auf dem Chip 37 auf der Unterseite)
    BravoSierra meint ja dass die Betriebstemperatur bis 125C reicht. Ich hab allerdings gleich nachdem ich das Modul ausprobiert, und die Temperaturen bemerkt hab einen Kühlkörper für Transistoren aufgeklebt zb. für TO-92 I Gehäuse.
    Danach sind die Temperaturen bei mir auf 37C auf dem Kühlkörper und 35C auf der Unterseite zurückgegangen. (Raumtemperatur von 22C)

    Somit sollte der Arduino hoffentlich noch lange halten ;)“

    als Antwort auf: Problem: Projekte mit Arduino Uno R3 und ESP8266 ESP-01 nachbasteln #797
    Klaus
    Teilnehmer

    Noch eine Frage: Sind denn hier http://fkainka.de/wlan-modul-esp8266-und-arduino/

    keine Widerstände zur Spannungsteilung TX (Uno) –> RX (ESP8266) erforderlich?

    Nein. Auf der Seite steht ja, dass das Arduino Nano mit 3,3V arbeitet. Das Adwentskalenderboard arbeitet mit 5V. Also aufpassen, wenn Du damit die Projekte nachbauen willst.

    als Antwort auf: Adventskalender #798
    schlork
    Mitglied

    Liebe Adventskalender-Freunde,

    ich bekomme neuerdings die folgende Fehlermeldung, wenn ich einen Sketch hochlade.

    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding

    Es geschah am Tag 10, der Sketch hat perfekt funktioniert. Dann habe ich eine eigene Version erstellt, bei der ich die Stadt am Serial Monitor eingeben können wollte. Das Teil habe ich dann wegen dem Fehler nicht mehr hochladen können. Ich hoffe, der Code war nicht so schlecht, dass er gleich das ganze Board zerstört hat.

    Ich habe schon mehrere Sachen inklusive CH340-Treiber-Reinstallation ausprobiert, mehrmals gebootet usw. Leider erfolglos. Heute habe ich das Board auf meinem Arbeitsrechner angeschlossen, Arduino-IDE installiert, gleiches Problem.

    Es ist nichts an Pin0/1 angeschlossen. Das Board ist völlig nackt, hängt nur am USB-Kabel. Am Kabel liegt es auch nicht, ich habe ein anderes ausprobiert.

    Tja, leider kann ich derzeit also nichts machen. Kann hier vielleicht jemand helfen?

    als Antwort auf: Kein Sketch-Upload mehr möglich: avrdude: stk500_recv() #799
    fk
    Administrator

    Hi,

    also die Meldung sagt aus, dass der Arduino Bootloader nicht erreicht werden kann. Das kann nun mehrere Ursachen haben.

    – Der Bootloader vom Arduino ist zerschossen (selten aber kann vorkommen)
    – Der Arduino Chip ist kaputt (z.B. durch kurze Überspannung)
    – Der USB-to-Serial Chip ist kaputt

    Für eine bessere Fehlerdiagnose: hast du Zugang zu einem Programmer, einem USB-to-Serial Adapter oder einem anderen Arduino?

    als Antwort auf: Anfängerfragen, zB: Wassermelder über digitalen Eingang #800
    McElch
    Mitglied

    @Klaus: Hmm, sollte ich den Eindruck vermittelt haben, mich mit Transistoren usw. auszukennen? :) Nee, da kauf ich lieber die fertigen Module, Zeit ist auch Geld… :)


    @Raabinator
    : Danke, das war sehr hilfreich, und auch anfängerfreundlich beschrieben!!! :)

    als Antwort auf: Problem: Projekte mit Arduino Uno R3 und ESP8266 ESP-01 nachbasteln #801
    Klaus
    Teilnehmer

    Der Sketch hat einige Fehler. Ich habe ihn zwar soweit zum Laufen, dass er mir überhaupt mal die IP richtig sagt und ne Antwort sendet, aber der Browser zeigt mir den kompletten Quelltext an. Außerdem kommt im Browser AT+CIPSEND an, was da ja gar nicht hin gehört.

    als Antwort auf: Kein Sketch-Upload mehr möglich: avrdude: stk500_recv() #802
    schlork
    Mitglied

    Hallo,

    ich habe zuhause noch einen Arduino Uno. Den habe ich gestern abend auch mal angeschlossen und der hat gefunzt.

    als Antwort auf: Problem: Projekte mit Arduino Uno R3 und ESP8266 ESP-01 nachbasteln #803
    Jonathan
    Teilnehmer

    1. Hi KLaus, Danke dass du dich meiner Problematik angenommen hast. Ich bin heute leider nicht an „Ort und Stelle“ so dass ich erst morgen wieder testen kann. Hast du der Sketch (Kochbuch) auf dem Pretzelboard (NanoESP) mit integriertem WLAN-Modul oder mit einem Uno laufen lassen?
    2. Zu 5V und 3,3V. Aha da liefert der Nano 3,3V auf den digitalen Ausgängen. Okay jetzt schlauer!
    3. Kannst du zu der erforderlichen Elko Kapazität etwas sagen. Ich hatte einen komischen Effekt. Der upload des Sketch ging meist nicht nach dem Kompelieren (Sync Fehler 1…10), dann habe ich mal vor dem Upload die 3,3V des ESP8266 WLAN Modules abgezogen, und schon klappte der Upload, dann wieder angesteckt, dann kam aber nicht viel mehr, eine Zeile im Monitor.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Jahren, 6 Monaten von Jonathan.
    als Antwort auf: Problem beim Login #805
    Jonathan
    Teilnehmer

    Hi, gleiches Problem(chen). Login-Daten kommen vom Browser!

    als Antwort auf: Kein Sketch-Upload mehr möglich: avrdude: stk500_recv() #806
    fk
    Administrator

    Okay das ist gut für die Fehlerdiagnose.

    Mir fällt noch ein: kannst du sehen, dass das zuletzte rein geladenen Programm ausgeführt wird? Z.B. indem die blaue LED D3 auf dem Board nach kurze Zeit nach anstecken des Boards beginnt zu leuchten?

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 553)